Bei unseren Singlereisen verreisen Sie nicht alleine
Singlereisen

Dark Dating - der sechste Sinn für Singles

20.03.2009 - Kann man die Liebe wirklich hören oder riechen? Dark Dating nennt sich die neue Art Partner kennen zu lernen. Diese art des Kennenlernen darf man wohl im wahrsten Sinne des Wortes als Blind Date bezeichnen. Die teilnehmenden Singles sitzen sich mit verbundenen Augen paarweise gegenüber, getrennt durch einen Vorhang. Fällt dieser, haben sie acht Minuten Zeit, sich mit verbundenen Augen zu unterhalten. Anschliessend entscheiden die Singles, ob sie ihr Gegenüber näher kennenlernen wollen oder nicht.

Bei Interesse machen sie auf einem Zettel ein Kreuzchen unter dem Namen des jeweiligen Singles. Dann rücken die Männer einen Stuhl weiter zur nächsten Kandidatin. Stellen die Initiatoren dieses Blind Dates bei der Auswertung der Zettel eine Übereinstimmung fest, werden die E-Mail-Adressen ausgetauscht. Die Chance, bei einem gewöhnlichen Speed-Dating einen Partner zu finden, liege bei 4,5 Prozent. Das haben der Psychologe Jens Asendorpf und seine Kollegen von der Humboldt Universität Berlin herausgefunden. Dabei sei die Attraktivität des Gesichts ausschlaggebend. Tolkmitt findet: «Wir sind zu sehr von optischen Vorurteilen gefangen. Ausgerechnet das, worauf wir am wenigsten Einfluss haben, bestimmt, ob wir eine Chance bekommen oder nicht.» Beim Date im Dunkeln sollen deshalb der Hör- und Geruchssinn entscheiden. Je sympathischer die Stimme, desto höher die Chance auf ein Wiedersehen.


In Zusammenarbeit mit Singlemama.de - der Kontaktbörse für Alleinerziehende,
Allein-erziehend.at, Alleinerziehend.net e.V., Allein-erziehend.org und DateEvents